Gestern hatte ich irgendwie so gar keine Lust, in die Tiefen von osCommerce einzutauchen und dort zu operieren, darum habe ich mich auf eine Kleinigkeit gestürzt.
Manchmal kommt die Lust dann ja. ;-)

Es handelt sich um ein Minifeature, das ich in meinem wunderbaren Online-Shop haben wollte. Nach meinem Ansatz, in dieser Version alles auszutesten und dann in einer neuen Version alles richtig einzubauen, hätte ich mein Minifeature nur antesten dürfen und wenn ich heraus habe, wie es geht, mir ein anderes Thema vornehmen müssen.
Aber dazu hatte ich keine Lust, also habe ich viel Zeit ‚reingesteckt und mein neues Minifeature überall eingebaut, wo es hingehört.

Und siehe da: Es hat mir etwas gebracht!
Ich habe zum ersten Mal tatsächlich alle Seiten aufgerufen und angeguckt und gemerkt, wie inkonsistent vieles ist.

Wenn da z.B. ein Link ‚Anmelden‘ ist, dann sollte nach guter Usability-Praxis der Titel der sich aufblendenden Seite auch ‚Anmelden‘ lauten, und nicht ‚Mein Konto‘.
Der User will schnell wissen, ob er sich auf der Seite befindet, die er sucht und die Linkbezeichnungs-Überschriften-Übereinstimmung ist eine Möglichkeit, ihm dies zu bieten.

Naja, so hat meine Faulheit mir noch mehr Arbeit eingetragen ;-)), denn da muss ich (später, viiiel später ;-)) noch einmal gründlich drüber gehen.