Mittlerweile bin ich mit dem Spielen in osCommerce so weit, dass ich im Grossen und Dicken weiss, wie das Ganze funktioniert, wo die Probleme liegen und wie ich meinen wunderbaren Online-Shop ungefähr implementieren kann/will/muss.

Und an dieser Stelle kam gestern ‚Hochtechnologie‘ ins Spiel: Ich habe mich endlich mit Paper Prototyping beschäftigt (dazu habe ich im Beitrag Paper Prototyping mehr geschrieben und Links hinterlegt).
Ich habe mir einen Stapel Papier hingelegt und angefangen, meinen wunderbaren Online-Shop zu ’scribbeln‘ (das Wort ‚Scribble‘ habe ich von PaulsMama ;-)) und es ging prima!
Eigentlich hatte ich das Ganze im Grafikprogramm oder schnell als HTML-Geschummele machen wollen, aber Stift und Papier sind viel besser.

Bisher hatte ich vage Ideen, was ich will und wie das Ganze aussehen soll, aber gestern hatte ich nach verblüffend kurzer Zeit eine ziemlich klare Vorstellung davon, wie mein mein wunderbarer Online-Shop aussehen wird und welche Funktionalitäten ich dahinter setzen werde.

Schick!